Prävention

Screening – das sicherste Mittel der Prävention.

Unsere Lösungen für das Drogenscreening

Viele von uns sind für das Leben, Ihre Umstände unserer Mitmenschen verantwortlich, für das ihrer Kollegen und natürlich für ihr eigenes. Daher ist es wichtig, dass sie gesund und frei von negativen psychischen Einflüssen sind. Systematisches Screening ist der effektivste Weg, um mögliche Drogenprobleme zu identifizieren.
Schon allein deshalb sind der Konsum von psychoaktiven Substanzen und die daraus entstehenden psychischen Effekte schlecht vereinbar mit dem Arbeitsalltag, mit der Teilnahme am Straßenverkehr oder etwa mit Feuerwehreinsätzen. Potentielle Folgen können sein:

  • Geänderte Wahrnehmung von Gefahren
  • Potentiell gefährliches Verhalten im Einsatz, etwa Aggressivität, plötzliche
  • Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit
  • Psychische und physische Abhängigkeiten
  • Langfristige gesundheitliche Auswirkungen

Unsere Lösungen helfen Ihnen …

… bei der langfristigen Prävention von Drogenkonsum.

… bei der adäquaten Unterstützung derjenigen, die durch psychischen Stress mit einem Suchtproblem konfrontiert sind.

… bei der Identifizierung spezifischer Situationen, etwa während der Arbeit, bei Notfalleinsätzen oder während des Bereitschaftsdienstes.

Polizei

Perfekte Tools für den mobilen Polizeieinsatz

Cannabis-Konsum im Straßenverkehr hat heute den gleichen Stellenwert, wie Fahren unter Alkohol. Andere Drogen, beispielsweise Kokain, werden ebenso konsumiert und spielen eine immer größere Rolle in Verbindung mit Straßenverkehrsdelikten und Unfällen mit Personenschaden. Die Polizei schult seit Jahren mit großem Aufwand Kolleginnen und Kollegen um Straßenverkehrsteilnehmer, die unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnehmen, zu identifizieren. Für ihre Arbeit benötigt die Polizei adäquate und mobil einsetzbare Hilfsmittel um Verdachtserhebungen durchzuführen zu können. Diese Hilfsmittel müssen bei gleichbleibender Qualität zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort einsatzbereit sein. Einfaches Handling, auch unter widrigen Witterungsverhältnissen, muss, ohne das die Qualität der Testergebnisse dadurch beeinflusst wird, gewährleistet sein.

Die aktuellen Grenzwerte (Cut-off’s) sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Unsere Tests sind seit Jahren in vielen Bundesländer im Einsatz und ein unterstützendes Hilfsmittel in der Verdachtserhebung.

Mit unseren Systemlösungen stehen Tools unterschiedlicher Applikationen zu Verfügung um Drogen und Medikamente nachweisen.

Unsere Lösungen für das Drogenscreening bei Verkehrskontrollen sind innovativ und bewährt.

Strafvollzug

Drogentest-Lösungen für den Einsatz im Strafvollzug

Prävalenz von Drogenkonsum in Gefängnissen gehört auch in diesen Einrichtungen zum täglichen Arbeitspensum der Justizbeamten im Strafvollzug. Sie benötigen deshalb einfache, aber präzis funktionierende Hilfsmittel für ihre täglichen Arbeitsprozesse.

Wir haben langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Strafverfolgungsbehörden bei ihrer Arbeit gegen Drogenmissbrauch vorzugehen oder Substitution im Strafvollzug mit zu begleiten. Wir bieten eine breite Palette Test-Lösungen, die sich bestens für den Einsatz im Strafvollzug eignen.

Mit unseren Lösungen können Sie nicht nur Drogenkonsum nachweisen, Sie sind damit auch in der Lage, die Compliance der Häftlinge in Substitutionstherapie durch den Nachweis der entsprechenden Ersatzdrogen oder ihrer Metaboliten im Urin zu überwachen.

Zoll

Einerseits durch die Legalisierung von Cannabis in vielen Ländern weltweit werden Substanztests zum Drogennachweis zum notwendigen Arbeitsmittel für den Zoll. Anderseits ist der illegale Drogenhandel ein realer Sachverhalt heute und macht an Landesgrenzen keinen Halt.  Langjährige Zusammenarbeit mit Grenzwache, Zolleinrichtungen und Border Control führten zu einem speziellen Portfolio an Drogennachweis-Systemen, die einfach im Handling sind, mobil einsetzbar und in Laborqualität Ergebnisse in Minuten liefern. Screening-Tools auf der Basis hocheffektiver Bio-Sensoren verbessern die Zollkontrollen und senken gleichzeitig die Zollabfertigungszeiten.

Industrie

Jeden Tag gehen scheinbar statistisch etwa 10.000 bis 13.000 Arbeitstage durch suchtbedingte Fehlzeiten in Deutschland verloren.

Wir unterstützen gerne werksärztliche Dienste mit unserer Erfahrung und unseren Produkten.